Es ist ja schon eine Weile her, dass Andreas Gursky einige seiner Fotografien in der Kunstsammlung Nordrhein Westfalen ausstellte. Ich war zum ersten Mal im Hause der Kunstsammlung. Was mich dort faszinierte und begeisterte waren natürlich die Werke von Gursky, aber auch die Architektur des Hauses. Und diese habe ich dort abgelichtet.

KuSa NRW #02, 03/04

Die Architektur des Hauses ist scheinbar einfach, sie ist klar strukturiert, sie ist funktionsorientiert und hat dann doch in ihrer Funktionsorientiertheit etwas verspieltes, leichtes.

Weitere Bilder sind auf 500px und fotocomminity zu finden.

Fotos von Helge N. Hasenau in der fotocommunity  Google+ Follow us on facebook  Instagram Instagram